Pünderich (DB) und die Pündericher Galerie

 
Bahnhof Pünderich (DB)
Bilder zum vergrößern anklicken
 
   
   
 

Bahnhof Pünderich
Pünderich ist unter Eisenbahnfreunden weniger wegen seines Bahnhofs (heute nur noch Abzweigstelle) als vielmehr wegen des Hangviaduktes "Pündericher Galerie" bekannt. Der Viadukt wurde am 7.10.1880 mit dem zweigleisigen Ausbau fertiggestellt.

Der Triebwagen nach Traben-Trarbach durchfährt von Bullay kommend zunächst den 458 m langen Prinzenkopftunnel um nach dem Tunnel unmittelbar auf dem Viadukt zu fahren. In km 61,8 wird die Abzweigstelle Pünderich erreicht, die gleichzeitig den Anfang der Strecke nach Traben-Trarbach darstellt.


Ursprünglich war der Bahnhof Pünderich ein typischer Nebenbahn-Anschlussbahnhof mit den durchgehenden Gleisen der Hauptbahn sowie einem Kopfgleis mit Umfahrgleis für die Nebenbahn. Hier wurde damals der Anschluss an die Nebenbahn mittels Umsteigen hergestellt. Nach Bullay durchfahrende Züge wurden erst später eingerichtet.. Dies hatte jedoch schlieblich zur Folge, dass der Bahnhof aufgelassen wurde und heute nur noch als Abzweig existiert.

Der Zugang  vom rechts der Mosel gelegenen Ort Pünderich wurde mit einer Fähre zum Bahnhof Pünderich (DB) hergestellt, während das "Saufbähnchen" (Spitzname der Kleinbahn der Moselbahn AG) direkt durch den Ort Pünderich fuhr.

 

 

 

Bilder der Schienenbusfahrten
 zum 125-jährigen Jubiläum der Strecke am 04. und 05.10.2008

Bilder am Einfahrsignal
des Abzweigs Pünderich
 28.10.2007
Unten:
2008 am Hangviadukt

Blick vom Bahnsteig des Bahnhofs Pünderich Richtung Bullay 1965 - rechts oben zum Vergleich 2007


Lageplan 1946
 
Lageplan 1969

Bilder vom Abzweig Pünderich, Anfang 2007
(von Reiner Nekel)
Der "Eisenbahnhistorische Kulturweg" von Bullay nach Reil bietet Interessantes und Erstaunliches zur Eisenbahngeschichte entlang der Mosel- und Moselweinbahn sowie dem ehemaligen "Saufbähnchen" zwischen Bullay und Reil

 

Kritik und Lob nehme ich gerne in meinem Forum oder per Mail entgegen.
FORUM

 

Die Seite unterstützt haben:
Letzte Änderung: Samstag, 12 Januar 2013